Mehr Erfahren

Rezepte aus dem Hangar-7 Kochbuch „Die Weltköche Zu Gast im Ikarus“

Kulinarische Höhepunkte:
„Die Weltköche zu Gast im Ikarus“

Wir stellen Ihnen die besten Rezepte der Koch-Elite vor:

Seit über 17 Jahren präsentiert die internationale Koch-Elite ihre Raffinesse im Salzburger Restaurant Ikarus. Das Restaurant im Hangar-7 dient Monat für Monat den weltbesten Köchen als Plattform, um ihre außergewöhnlichen Kreationen zu präsentieren, festgehalten in den mittlerweile sieben Bänden des hochwertigen Kochbuchs „Die Weltköche zu Gast im Ikarus“. 

Wer die Hangar-7 Kochbücher noch nicht sein Eigen nennen darf und es nicht erwarten kann sich auf eine kulinarische Reise von Fusion- und Molekular-Cuisine über traditionelle regionale Spezialitäten zu begeben, der kann sich hier schon einen Vorgeschmack auf die vielen außergewöhnlichen Rezepte holen. 

Hier finden Sie jede Menge fantastische Rezepte aus den Hangar-7 Kochbüchern „Die Weltköche zu Gast im Ikarus“ zum Ausprobieren sowie Tipps und Tricks. Genau das richtige für experimentierfreudige Hobbyköche, die bereit für neue kulinarische Abenteuer sind. 

Unsere Kochbücher finden Sie auch im Hangar-7 Online-Shop

Wir wünschen viel Freude beim Kochen.

Passend dazu empfiehlt unser Sommelier folgende Weine:

Hausgemachte Spaghetti von Ciccio Sultano
2014 Dall Isola Bianco, Joaquin, Kampanien, Italien
Dieser kräftig, mediterrane Wein ist etwas ganz besonderes und passt perfekt zu den "Hausgemachten Spaghetti von Ciccio Sultano".

2017 Rossj-Bass, Angelo Gaja, Piemont, Italien
Dieser Wein kommt vom Star und der Ikone aus dem Piemont schlechthin: Angelo Gaja. Kraftvoll, intensiv und trotzdem elegant. Ein Chardonnay gepaart mit der Duftigkeit des Sauvignon Blanc. 

„Sopas Mallorquinas“ Rotbarbe | Safran Aioli | Sobrasada von Fernando P. Arellano
2016 Albarino „III Año“, Bodegas Fefinanes, Rias Baixas, Spanien
Albarino geniesst in Spanien durchaus ein Alleinstellungsmerkmal. Denn sie kommen vorrangig aus Galizien, im Nordwesten Spaniens. Einer Region, wo Weisswein wichtiger ist, als Rot. Einzigartig im ganzen Land! Ein authentisches Pendant zu Sauvignon Blanc und Riesling! Bringt einem den Urlaub ins Glas!

2018 Grüner Veltliner „Rotes Tor“ Smaragd, Franz Hirtzberger, Wachau, Österreich 
Manchmal muss man neue Wege gehen. Doch nicht immer sind diese zwingend notwendig.
So passt dieser charaktervolle Grüne Veltliner Klassiker von Franz Hirtzberger mit seinen reifen und exotischen Aromen, aber auch der Kräuterwürze perfekt zu dem intensiven, mediterranen Gericht!


Rebhuhn | Gyoza | Macadamia | Yuzu | Shiitake Pilz von Sidney Schutte
2010 Pinot Noir, Schloss Halbturn, Burgenland, Österreich 
Auf Schloss Halbturn werden wohl die frankophilsten Weine Österreichs vinifiziert. Ausgebaut im kleinen Holzfass, bringt er Eleganz, Präzision und Ausdrucksstärke mit sich.
Ein Wein der nach einigen Jahren Reife sein volles Potenzial zeigt.


2009 Barolo “Bricco Ambrogio”, Paolo Scavino, Italien
Das Piemont ist eines der bekanntesten Gebiete, nicht nur für das weiße Gold sondern auch für edle Rotweine. Paolo Scavino zählt zu den moderneren Produzenten der Region.
Nebbiolo ist eine Rebsorte die kraftvolle und tanninreiche Weine hervorbringt und gerne ihr Können nach einigen Jahren präsentiert.


Tatar vom Kabeljau mit Brunnenkresse und Frischkäse von Poul Andrias Ziska
2016 Furmint „Vogelsang“, Michael Wenzel, Rust, Burgenland, Österreich 
Furmint...eine Rebsorte, der nur selten Beachtung geschenkt wird. Noch dazu im trockenen Stil.
Jedoch ein absoluter Klassiker, natürlich in Ungarn mit dem Tokaj, aber auch in Rust. Meistens wird sie für den Ruster Ausbruch verwendet. Allerdings findet in den letzten Jahren auch ein Umdenken statt, den Furmint mal trocken auszubauen.
Und genau da, zeigt er sein volles Können! Gelbe Apfelschale, Wiesenkräuter, Salzigkeit. Nie laut und aufdringlich, aber immer präsent!

2015 Pouilly-Fumé A.C., Didier Dagueneau, Loire, Frankreich 
Zuvor hatten wir schon Angelo Gaja aus dem Piemont mit dabei. Ebenso ein solcher Kultwinzer, an der Loire beheimatet, ist Didier Dagueneau. Mittlerweile leitet die Domaine sein Sohn Louis-Benjamin.
Sauvignon Blanc - hier als Blanc Fumé bezeichnet - in sehr mineralischer, geradliniger Form. Fumé lässt auf den Feuerstein schliessen, welcher dem Wein eine unverkennbare Note gibt. Sauvignon Blanc mal mit anderer Aromatik als Paprika oder Cassis.
Absolut Wert zu probieren! Am Besten doch gleich mit dem Gericht von Poul Andrias Ziska.

Klebereis | Mango | Jasim-Sorbet von Bee Satongun
2016 Riesling „Graacher Himmelreich“ Spätlese Weingut Joh. Jos. Prüm, Mosel, Deutschland
Das familiär geführte Weingut J.J.Prüm wie man umgangssprachlich sagt, liegt in der Mittelmosel und besitzt Reben in den bekanntesten Lagen der Region. Eine davon ist Graacher Himmelreich. 
Die Weine sind an Harmonie kaum zu übertreffen, feingliedrige Säure, perfekt dosierte Süße und pulsierende Mineralik. Einer der ganz Großen.

Sparkling Sake, Brauerei Ninki Ichi, Honshu, Japan
Sake ist ein Getränk mit unfassbarer langer Tradition. Inzwischen hat der auch schon in Europa als moderner und spannender Speisebegleiter Einzug gehalten. Der Sparkling Sake aus der Brauerei Ninki Ichi ist ein Junmai Ginjo der seine Kohlensäure durch Flaschengärung erhält.
Er präsentiert sich leichtfüßig, frisch mit hefigen und exotischen Anklängen. Ein Vertreter der den Ruf des alkoholstarken Sake nicht gerecht wird mit nur 7% Alk.


Jakobsmuscheln | Yuzu, Kürbis | Hühner Chips von Nick Bril 
Brut Tradition Grand Cru, Egly-Ouriet, Champagne, Frankreich 
Man denkt bei Champagner nicht zwingend an einen Speisenbegleiter. Jedoch sind die sogenannten „Winzer Champagner“, sprich von Produzenten in kleiner Menge und aufwendiger Machart gefertigten Champagner, dafür bestens geeignet. Intensive und charaktervolle Aromen von Quitte über Honig bis hin zum Butterzopf. Auflockernd durch die Kohlensäure! Und genau darum hat dieser Champagner das Potenzial und die Kraft dieses Gericht zu begleiten.

2016 Nossa Calcario, Filipa Pato, Bairrada, Portugal
Portugal ist jenes Land, wo man weltweit am meisten lokale, einheimische Rebsorten vorfindet. Über 500 der sogenannten autochthonen Rebsorten gibt es. Wir befinden uns in Zentralportugal - Bairrada. Eigentlich brütend heiss und bekannt für deftige Rote aus der typischen Baga Traube. Aber es geht auch anders! Winzerin Filipa Pato interpretiert die Region mit einem Weisswein, welcher grazil, filigran ist und einen maritimen Einschlag hat. Uralte Bical Reben mit wenig Ertrag, aber maximalem Geschmack. Ein Wein, welcher das Gericht nur unterstreicht, aber trotzdem voll da ist.

Schweinebauch | Karotte | Gerste | La Ratte Kartoffel von Silvio Nickol 
2003 San Leonardo, Tenuta San Leonardo, Trentino, Italien
Nur knapp 50 km nördlich von Verona gelegen befindet sich dieses schöne Anwesen. Ein Weingut, welches sich die Region Bordeaux als Vorbild genommen hat und das zu 100%.
Die Weine der Tenuta San Leonardo werden aus den klassischen Bordelaiser Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und als Besonderheit auch Carmenere gekeltert. 
Sie präsentiert sich Robust, Kraftvoll, dunkelbeerig und vorallem auch langlebig. Durch diese Besonderheit erlangte das Weingut ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Region und darüber hinaus, das bis heute besteht.

2017 Chardonnay „Hyde Vineyard“, Du Mol Estate, Kalifornien, USA 
Dieser Wein ist das perfekte Beispiel, dass man auch mal Weiss zum Fleisch empfehlen kann. Mit lediglich 25% neuem Holz ist es nur sanft unterstreichend und gibt dem Wein Rückhalt. Frische erlangt man durch die höheren, kühlen Lagen.
Trotzdem genug Kraft, um mit der intensiven Schmorjus mithalten zu können. Bienenwachs, Quitte, Heu - vielschichtige Aromen als nicht zu mächtiger Partner zu diesem Gericht.

Lechtal Saibling in Wacholderbutter mit Lauch und Fichtensprossen von Joachim Wissler 
2018 Les Deux Albion Blanc, Saint Cosme, Rhône, Frankreich 
Die Rhône ist immer noch eine Region in Frankreich, welche nicht die größte Beachtung erfährt. Gerade im Weißwein Bereich. Hier findet man alte Rebsorten abseits des Mainstreams.
Unter anderem Marsanne, Clairette Blanc und auch die super aromatische Viognier Traube! Gelbe Birne und viel kräutrige Aromen in einem ansprechenden und ausdrucksstarken „Gewand“ präsentieren sich. Und das zu einem Preis, den man in Österreich lange suchen kann.


2014 Gentil Blanc, Didier Joris, Wallis, Schweiz
Das Wallis im Westen der Schweiz ist ja nicht weit vom Rhônetal entfernt und so haben wir eine Verbindung zur vorigen Empfehlung. Heida – wiederum eine autochthone Spezialität der Region, im mächtigen und satten Stil. Viel Exotik, Mineralik und Würze.
Trotzdem Struktur und Finesse durch die kühlen Einflüsse. Ein Wein, welcher sicher auch weinaffine Leute überraschen wird und mit Sicherheit schmeckt! Gerade zu den Aromen des Wacholder unter anderem in diesem Gericht!

„Jang Trio“
„Doen Jang“ Crème brûlée | Vanille | “Gochu Jang” gepufftes Getreide von Mingoo Kang

1989 Premier Cru Classé Château Suduiraut, Sauternes, Frankreich 
Das Château Suduiraut liegt im Sauternes in der namhaften Weinbauregion Bordeaux. Auf über 90 Hektar Rebfläche, nicht unweit vom berühmten Chateau D‘Yquem, werden hier hauptsächlich Semillon und Sauvignon blanc angebaut. Der Grand Vin wird aus edelfaulen Trauben gekeltert und reift ca. zwei Jahre im Barrique. Feine Süße, elegante Säure und total Terroir geprägt. Diese Arten von Wein aus dem Sauternes sind für extremes Reifepotenzial bekannt und zeigen auch erst nach einigen Jahrzehnten was in ihnen steckt, so auch das Château Suduiraut.

2000 Madeira Boal Single Harvest Henriques & Henriques, Madeira, Portugal 
Die Geschichte dieses Hauses geht weit zurück, bis in das Jahr 1850. Zudem sind sie auch die einzigen auf der Insel mit eigenen Weinbergen. Dieser Madeira-Produzent spielte schon immer eine ganz wichtige Rolle auf der Insel. Der Single Harvest ist ein angenehm reichhaltiger und weicher Madeira aus der Bualtraube gekeltert. Ein sehr vielschichtiges Aroma von Vanille, Haselnuss und Kaffee. Angenehme Süße, die aber am Ende nicht dominiert und noch lange nachhallt. 

Loup de mer | Muscheln | Algen von José Avillez
2017 Il Bianco, Gagliole, Toskana, Italien
Hier haben wir einen urtypischen Vertreter der Toskana. Denn neben Chardonnay geben hier Malvasia und vor allem Procanico den Ton an. Mediterranes Flair charaktervoll und ausgewogen präsentiert, mit gezielt eingesetztem Barrique unterstrichen. Ein Wein, welcher dem Gericht durchaus nochmal einen Schub nach vorne verpasst.

2014 Malvasia Aromatica, Matias I Torres, La Palma, Spanien
Mit diesem Wein haben wir einen eigenständigen und mächtigen, aber zugleich auch salzigen und erfrischenden Partner zum Loup de mer. Dieser Wein bringt einem die Meeresbrise direkt ins Glas. Aromen von herben Zitrusfrüchten, Ingwer und Kräutern findet man wieder. 75 Jahre alte Reben auf Vulkangestein stehend. Auf der nord-westlichsten Insel der Kanaren - La Palma gewachsen.

Lacto fermentiertes Gemüse, Basilikumöl von Sang-Hoon Degeimbre
2017 Sauvignon Blanc, Weingut Wagner-Stempel, Rheinhessen, Deutschland 
Dieser frisch anmutende, aber dennoch charaktervolle Sauvignon Blanc hebt und unterstreicht die Klarheit dieses Gerichts auf elegante Art und Weise. Und kommt noch dazu aus keiner klassischen Sauvignon Blanc Region.

2012 Harslevelü, Lammershoek, Swartland, Südafrika 
Hier erleben wir Südafrika einmal anders im Glas als man es kennt. Was auch schon bei der nicht regionstypischen Rebsorte Harslevelü startet und beim grippig, intensiven Finish endet, da mit Schalenkontakt vergoren. Ein Wein, der das Gericht in einem komplett anderen, aber super passenden Licht stehen lässt!

Carpaccio und Croustillant von wilden Gambas mit Krabbenbrotchip und Koriandervinaigrette von Harald Wohlfahrt
2017 Sauvignon Blanc „Pössnitzberger Kapelle“ Grosse STK Lage, Weingut Erwin Sabathi, Südsteiermark, Österrich 
Die Toskana Österreichs, so wird sie genannt die Südsteiermark. Hier findet man die besten Sauvignon Blanc des Landes. Die Lage zählt zu den steilsten der Region und aufgrund des Bodens aus Kalk und Opok macht es die Weine auch so unverwechselbar. Exotisch, mineralisch und manchmal sogar ein bisschen salzig, das sind nur drei Charakterzüge des Weines, zum erschmecken gibt es wahrlich mehr in diesem Wein.

2014 Malvasia Aromatica Seco, Matias I Torres, La Palma, Spanien
Dieses Weingut liegt auf der Kanareninsel La Palma und wird bereits in der fünften Generation von Viktoria Torres bewirtschaftet. Die steilen Lagen und der vulkanische Boden zwingt die Winzerin ausnahmslos zur Handarbeit. Die im Durchschnitt 75 Jahre alten wurzelechten Reben machen diesen Wein auch so besonders. Die Reifung findet in 500 Liter Fuderfass aus Kastanie statt. Knochentrocken und präzise mit einem mediterranen kräutrigen finish.

Unsere Weinempfehlungen sind übrigens auch im Hangar-7 "Take-away Shop" erhältlich. 

Rezepte zum runterladen

Weiterführende Themen

Das könnte Sie interessieren

Das könnte Sie interessieren

Weiterführende Themen

Hangar-7 Take-away Food Boxen

Hangar-7 Genusserlebnisse für zuhause

Hangar-7 Gutscheinwelt

Willkommen in der Hangar-7 Gutscheinwelt!

Paul Stradner und Jean-Georges Klein

Gastkoch September 2020

Aktuelle Menüs

Qualität auf höchstem Niveau

Shop & Gutscheine