Mehr Erfahren

Rezepte aus dem Hangar-7 Kochbuch „Die Weltköche Zu Gast im Ikarus“

Kulinarische Höhepunkte:
„Die Weltköche zu Gast im Ikarus“

Wir stellen Ihnen die besten Rezepte der Koch-Elite vor:

Seit über 17 Jahren präsentiert die internationale Koch-Elite ihre Raffinesse im Salzburger Restaurant Ikarus. Das Restaurant im Hangar-7 dient Monat für Monat den weltbesten Köchen als Plattform, um ihre außergewöhnlichen Kreationen zu präsentieren, festgehalten in den mittlerweile sieben Bänden des hochwertigen Kochbuchs „Die Weltköche zu Gast im Ikarus“. 

Wer die Hangar-7 Kochbücher noch nicht sein Eigen nennen darf und es nicht erwarten kann sich auf eine kulinarische Reise von Fusion- und Molekular-Cuisine über traditionelle regionale Spezialitäten zu begeben, der kann sich hier schon einen Vorgeschmack auf die vielen außergewöhnlichen Rezepte holen. 

Hier finden Sie jede Menge fantastische Rezepte aus den Hangar-7 Kochbüchern „Die Weltköche zu Gast im Ikarus“ zum Ausprobieren sowie Tipps und Tricks. Genau das richtige für experimentierfreudige Hobbyköche, die bereit für neue kulinarische Abenteuer sind. 

Unsere Kochbücher finden Sie auch im Hangar-7 Online-Shop

Wir wünschen viel Freude beim Kochen.

Passend dazu empfiehlt unser Sommelier folgende Weine:

Hausgemachte Sphagetti von Ciccio Sultano
2014 Dall Isola Bianco, Joaquin, Kampanien, Italien
Dieser kräftig, mediterrane Wein ist etwas ganz besonderes und passt perfekt zu den "Hausgemachten Spaghetti von Ciccio Sultano".

2017 Rossj-Bass, Angelo Gaja, Piemont, Italien
Dieser Wein kommt vom Star und der Ikone aus dem Piemont schlechthin: Angelo Gaja. Kraftvoll, intensiv und trotzdem elegant. Ein Chardonnay gepaart mit der Duftigkeit des Sauvignon Blanc. 

„Sopas Mallorquinas“ Rotbarbe | Safran Aioli | Sobrasada von Fernando P. Arellano
2016 Albarino „III Año“
Bodegas Fefinanes, Rias Baixas, Spanien
Albarino geniesst in Spanien durchaus ein Alleinstellungsmerkmal. Denn sie kommen vorrangig aus Galizien, im Nordwesten Spaniens. Einer Region, wo Weisswein wichtiger ist, als Rot. Einzigartig im ganzen Land! Ein authentisches Pendant zu Sauvignon Blanc und Riesling! Bringt einem den Urlaub ins Glas!

2018 Grüner Veltliner „Rotes Tor“ Smaragd 
Franz Hirtzberger, Wachau, Österreich 
Manchmal muss man neue Wege gehen. Doch nicht immer sind diese zwingend notwendig.
So passt dieser charaktervolle Grüne Veltliner Klassiker von Franz Hirtzberger mit seinen reifen und exotischen Aromen, aber auch der Kräuterwürze perfekt zu dem intensiven, mediterranen Gericht!


Rebhuhn | Gyoza | Macadamia | Yuzu | Shiitake Pilz von Sidney Schutte
2010 Pinot Noir, Schloss Halbturn, Burgenland, Österreich 
Auf Schloss Halbturn werden wohl die frankophilsten Weine Österreichs vinifiziert. Ausgebaut im kleinen Holzfass, bringt er Eleganz, Präzision und Ausdrucksstärke mit sich.
Ein Wein der nach einigen Jahren Reife sein volles Potenzial zeigt.


2009 Barolo “Bricco Ambrogio”, Paolo Scavino, Italien
Das Piemont ist eines der bekanntesten Gebiete, nicht nur für das weiße Gold sondern auch für edle Rotweine. Paolo Scavino zählt zu den moderneren Produzenten der Region.
Nebbiolo ist eine Rebsorte die kraftvolle und tanninreiche Weine hervorbringt und gerne ihr Können nach einigen Jahren präsentiert.


Tatar vom Kabeljau mit Brunnenkresse und Frischkäse von Poul Andrias Ziska
2016 Furmint „Vogelsang“, Michael Wenzel, Rust, Burgenland, Österreich 
Furmint...eine Rebsorte, der nur selten Beachtung geschenkt wird. Noch dazu im trockenen Stil.
Jedoch ein absoluter Klassiker, natürlich in Ungarn mit dem Tokaj, aber auch in Rust. Meistens wird sie für den Ruster Ausbruch verwendet. Allerdings findet in den letzten Jahren auch ein Umdenken statt, den Furmint mal trocken auszubauen.
Und genau da, zeigt er sein volles Können! Gelbe Apfelschale, Wiesenkräuter, Salzigkeit. Nie laut und aufdringlich, aber immer präsent!

2015 Pouilly-Fumé A.C., Didier Dagueneau, Loire, Frankreich 
Zuvor hatten wir schon Angelo Gaja aus dem Piemont mit dabei. Ebenso ein solcher Kultwinzer, an der Loire beheimatet, ist Didier Dagueneau. Mittlerweile leitet die Domaine sein Sohn Louis-Benjamin.
Sauvignon Blanc - hier als Blanc Fumé bezeichnet - in sehr mineralischer, geradliniger Form. Fumé lässt auf den Feuerstein schliessen, welcher dem Wein eine unverkennbare Note gibt. Sauvignon Blanc mal mit anderer Aromatik als Paprika oder Cassis.
Absolut Wert zu probieren! Am Besten doch gleich mit dem Gericht von Poul Andrias Ziska.


Unsere Weinepfehlung ist überigens auch im Hangar-7 "Take-away Shop" erhältlich. 

Rezepte zum runterladen

Weiterführende Themen

Das könnte Sie interessieren

Das könnte Sie interessieren

Weiterführende Themen

Vorschau Gastköche 2020

Die Weltköche zu Gast im Ikarus

Hangar-7 Gutscheinwelt

Willkommen in der Hangar-7 Gutscheinwelt!

Andreas Caminada

Gastkoch Dezember 2020

Paul Stradner und Jean-Georges Klein

Gastkoch September 2020

Aktuelle Menüs

Qualität auf höchstem Niveau

Shop & Gutscheine